Born To Work eröffnet das 7. Berliner Hörspielfestival

Foto: Katarzyna Os

© Katarzyna Os

„Die Würde des Menschen ist unantastbar.“ Nicht nur im Niedriglohnsektor scheint dies zeitweise in Vergessenheit zu geraten. Menschen erledigen in einer hochtechnisierten Gesellschaft noch immer entfremdete repetitive Arbeiten unter prekären Bedingungen. Wechselnde Schichtdienste dominieren bis heute den Dienstleistungsbereich. Hinzu kommen Repressionen bei Nichterfüllung von vorgegebenen Leistungen oder Kennzahlen. Gleichzeitig finden fragwürdige Mitarbeitermotivationen statt. Wie erleben Fabrik- und Lagerarbeiter heute ihren Job? Im Rhythmus einer Fabrikarbeitspartitur geben sie Einblicke in ihre Arbeitsrealitäten und ihren Umgang mit determinierter Monotonie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.