„Die Einäugige Muse – Wielands Begegnung mit Sophie Brentano“

Am Ende seines Lebens, 1799, trifft Wieland die schöne und begabte Sophie Brentano, die für seinen letzten Roman „Aristipp“ von großer Bedeutung wird. Mit 24 Jahren stirbt die junge Frau plötzlich in Wielands Nähe. Verschiedene Legenden entstehen, vieles wird verschwiegen. Heute ist über diese Begegnung kaum noch etwas bekannt. Das Hörbuch führt in das klassische Weimar der Goethe-Zeit. Originalzitate aus Briefen, Tagebüchern und Erinnerungen lassen die Begegnung zwischen dem „berühmtesten Dichter Teutschlands“, wie Sophie Brentano vermerkte, und der ältesten Tochter der legendären Frankfurter Brentano-Familie für den Hörer lebendig werden.

Sprecher:
Sophie Brentano – Sonja Hartmann
Wieland – Christian Klischat
Clemens – Andreas Feddersen
Herberstein –Heiner Koch
Großmutter La Roche – Svea Geske

Die Erzähler:
Ditte von Arnim
Peter Rauch
Hellmut Seemann

Regie und Schnitt – Stefanie Heim
Technik – Burkhard Blum
Regieassistenz – Sonja Hartmann
Text – Ditte von Arnim,  auf Grundlage von Originalbriefzitaten zwischen Wieland und Sophie Brentano